Nachbearbeiten von Missionen

Forum für BeMyEye
Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von mobilfoto » 29 Mai 2019, 13:20

Bei Streetspotr kamen früher solche Ablehnungen auch vor. Da hat dann ein kurzer Text in dem Kommentarfeld heholfen. Zum Beispiel wie "Ich habe den ganzen Laden abgesucht und auch einen Mitarbeiter gefragt. Es gibt hier keine Nintendo DS mehr, die Produkte werden hier nicht mehr verkauft seit einem Jahr".
Einerseits kann ich den Reviewer verstehen. Woher soll er wissen, wie die Situation im Laden istß Man muss ihm das schon sagen.
Vielleicht kann man ja sprachlich auch auf BmE einwirken?
Bei Streetspotr hat es damals funktioniert, es kam dann oft sowas wie "Hey, danke für die Erläuterung". Streetspotr hat daraus gelernt und die Auftragsbeschreibungen sind mittlerweile präzise und gut wirksam.

Letztendlich muss es die Agentur gegenüber ihrem Auftraggeber auch nachweisen. Denn auch die Agentur verdient damit ihr Geld.
Wenn man es mit der Strenge übertreibt - wie BmE derzeit - ist das für die Ergebnisquote nicht hilfreich. Und eigentlich schlecht für's Geschäft.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Shadow555
Level 1 Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 24 Nov 2018, 01:02

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von Shadow555 » 29 Mai 2019, 13:53

Ich muss dazu sagen, habe ich ganz vergessen zu schreiben, dass ich das Kommentarfeld auch genutzt habe und dem Reviewer schon dort geschrieben habe, dass ich den Verköufer gefragt hatte etc. Eigentlich so wie du es gerade geschrieben hast.

Wurde trotzdem abgelehnt und ich habe jetzt noch mal eine E-Mail geschrieben und erläutert, dass es das gesuchte Produkt nicht gab.
Mal gucken ob eine Antwort kommt.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von mobilfoto » 29 Mai 2019, 15:14

Es gab eine Zeit, da hat einen das deutsche Team (?) von BmE sogar angerufen, um nach der Durchführung von Aufträgen zu fragen. Mit der jungen Frau konnte ich ganz toll quatschen und in einem Fall haben wir die Nachbearbeitungszeit verlängert und in einem anderen Fall hat sie die Belohnung nachträglich manuell erhöht, weil das System falsch gezählt hatte.
Die Zeiten scheinen vorbei.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Sascha
Ehrenmitglied
Beiträge: 1143
Registriert: 27 Jul 2016, 14:40

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von Sascha » 01 Jun 2019, 13:33

Shadow555 hat geschrieben:
29 Mai 2019, 12:55
So heute der nächste Dämpfer von BmE.

Hatte den Pikachu JOb in einem Spielemax gemacht und wirklich Übersichtsbilder von dem ganzen Laden gemacht und sogar nachgefragt ob es irgendwo Nintendo DS spiele gibt (Antwort: nein, nicht mehr im Sortiment) und trotzdem wurde er jetzt abgelehnt, weil ich wohl zu wenig Übersichtsbilder gemacht habe und die gesuchte Ware nicht vorhanden war.

Da haben meine 35 Übersichtsbilder scheinbar nichts gebracht.
Total ärgerlich für den ganzen Aufwand. Nachbessern kann ich auch nicht, weil der Laden ca. 90 km weit weg ist und DAFÜR fahr ich nicht nochmal so weit..
User: Das Produkt gibt es hier nicht
BMY: Das gibt´s doch gar nicht!
User: Sag ich doch. :lol:

Am besten lässt man sich eine schriftliche Bestätigung von dem Laden geben. Mit Stempel und Unterschrift vom Filialleiter persönlich. :evil:

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von mobilfoto » 02 Jun 2019, 12:05

Mein nachgebesserter Auftrag wurde nun akzeptiert.
Zur Erinnerung :
Ich sollte mich innerhalb von 12 Stunden nochmal in den Laden begeben und nachweisen, dass es keine Zweitplatzierung gibt. Dies hatte ich bereits angegeben und auch viele Nachweisfotos erstellt, wie in dem Auftrag gefordert. Die insgesamt 18 Fotos reichten dem Reviewer aber nicht.
Insbesondere die MoPro Abteilung wollte er sehen. Dies alles an einem Freitagabend, die beantragte Verlängerung bis Samstag wurde abgelehnt.
Ich habe also zähneknirschend am Freitagabend noch weitere Fotos der MoPro Abteilung erstellt und nachgewiesen, dass keine Zweitplatzierung existiert.
Insgesamt (mit den Fotos der gefundenen Produkte in der Hauptplatzierung) habe ich 38 Fotos hochgeladen.
Der Auftrag wurde dann 6 Tage lang (!) geprüft und am 6. Tag akzeptiert.
Das alles für 5 Euro.... Nicht mehr!
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1645
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von A.K. » 05 Jun 2019, 13:16

Das war's jetzt mit dem Laden!
Habe eine dauerhaft geschlossene Location gemeldet, die auf meinen Weg lag.

Heute habe ich dann folgende Ablehnung erhalten:
Hey Alexander, 


Es tut uns sehr leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Ihr Bericht #2590046 für "Flower Power" bei Netto wurde von unserem Approvers-Team abgelehnt :( 


Vertrauen Sie uns, jedes Mal, wenn wir einen Bericht validieren können, tun wir das. Es gab jedoch ein großes Problem, das uns daran hinderte: 


Hallo, die Mission wurde abgelehnt, weil du nicht genug Fotos gemacht hast. 


Dies hat auch dazu geführt, dass du -500 XP-Punkte verloren hast. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Support: Senden Sie uns eine Nachricht an [email protected] oder über den Chat in der App. 


Liebe Grüße, 


Das BeMyEye-Team
WTF?
Übrigens auch kein Wort von Nachbesserung und die Location ist jetzt auch nicht mehr gelistet.
Für mich ist die App jetzt echt durch. Eigentlich auch egal. Die letzte Auszahlung von grandiosen 10€ war von 10 Monaten!
Pure Verschwendung von Zeit, Datenvolumen und Speicher.
Ich finde solche Apps haben es einfach nur noch verdient vom Markt zu verschwinden.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von mobilfoto » 05 Jun 2019, 13:48

500 XP Abzug? Das ist ein Witz. Es gibt für jeden Auftrag doch nur 150 XP, oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1645
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von A.K. » 14 Jun 2019, 09:39

mobilfoto hat geschrieben:
05 Jun 2019, 13:48
500 XP Abzug? Das ist ein Witz. Es gibt für jeden Auftrag doch nur 150 XP, oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Ich weiß auch nicht, was das soll. Immerhin wird der (nicht mehr existierende) Markt wieder gelistet. Ich frage mich echt, was da für Helden arbeiten. :roll:

Benutzeravatar
Sascha
Ehrenmitglied
Beiträge: 1143
Registriert: 27 Jul 2016, 14:40

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von Sascha » 16 Jun 2019, 20:26

Wäre mal interessant zu wissen, ob man mit den Punkten auch in den Minusbereich kommen kann. Wenn die jedes-mal 500 XP abziehen, kann das ja ganz schnell passieren.

Die Ablehnung ist wirklich kurios. Auch bei dem Text ist man sich nicht einig, ob man den User nun duzen oder siezen soll. Am besten einfach mal alles durcheinander mischen. :roll:

Ich habe schon ewig keinen geschlossenen Laden mehr gemeldet. Aber wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kann man in dem Fall doch nur ein einziges Foto machen. Zumindest war das früher so.

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1645
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Nachbearbeiten von Missionen

Beitrag von A.K. » 16 Jun 2019, 21:05

Im Grunde genommen ist mir der Anbieter auch egal. In zwei Jahren haben ich lediglich 28 Missionen erledigt, was für Microjobbingverhältnisse ja nichts ist.
Für richtig voll konnte ich die noch nie nehmen.
Der Text der Ablehnung wurde wahrscheinlich aus Bausteinen zusammengestellt. Google lässt grüßen. Anders kann ich mir nicht erklären, dass in der Anrede abwechselnd Singular und Plural verwendet werden. Das macht normalerweise kein Mensch.
Auch in Italien unterscheidet man zwischen "tu" und "lei"
(heute selten: "voi"). Selbst jemand dessen Qualifikation gerade mal darin besteht, dass er vor langer Zeit für zwei Jahre in Deutschland in einer Pizzeria gearbeitet hat, sollte das besser hinbekommen. :roll:

Antworten