Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Forum für BeMyEye
Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1645
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von A.K. » 08 Dez 2018, 19:28

Mic hat geschrieben:
08 Dez 2018, 15:24
.

-----
Ansonsten lädt die App erstaunlich schnell hoch. Das geht ja ratzfatz.
Das stimmt. Wenn ich dagegen an AJ denke...

Shadow555
Level 1 Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 24 Nov 2018, 01:02

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von Shadow555 » 10 Dez 2018, 07:05

Derzeit sind meiner Meinung nach wirklich h sehr wenig Jobs online, nur ein paar vereinzelte Tankstellen, die man überprüfen soll. Aber selbst diese sind sehr verteilt und mindestens 70 km weit weg...

Schade

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1645
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von A.K. » 10 Dez 2018, 08:11

Shadow555 hat geschrieben:
10 Dez 2018, 07:05
Derzeit sind meiner Meinung nach wirklich h sehr wenig Jobs online, nur ein paar vereinzelte Tankstellen, die man überprüfen soll. Aber selbst diese sind sehr verteilt und mindestens 70 km weit weg...

Schade
Ich habe zwar Tankstellen hier, aber mit 6€ sind die noch zu schlecht bezahlt. Aber BME erhöht ja mit der Zeit auch die Vergütung.

Walther
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: 31 Okt 2018, 10:27

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von Walther » 14 Dez 2018, 13:47

Bei den Tankstellen finde ich lustig, das per Foto nachgewiesen werden soll ob die Tankstelle bemannt ist. Vielleicht kann man das auch abwimmeln, da ja oft Frauen dort arbeiten :lol:

Benutzeravatar
Sascha
Ehrenmitglied
Beiträge: 1143
Registriert: 27 Jul 2016, 14:40

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von Sascha » 14 Dez 2018, 15:13

Walther hat geschrieben:
14 Dez 2018, 13:47
Bei den Tankstellen finde ich lustig, das per Foto nachgewiesen werden soll ob die Tankstelle bemannt ist. Vielleicht kann man das auch abwimmeln, da ja oft Frauen dort arbeiten :lol:
Sonst darf man keine Personen und auf keinen Fall Angestellte fotografieren und hier muss man es sogar?
Kannst ja mal fragen, ob die ein Selfie mit dir machen. :lol:

Karhar
Nachwuchs
Beiträge: 35
Registriert: 03 Nov 2018, 18:27

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von Karhar » 16 Jan 2019, 19:38

hab mir durch das forum bme installiert.
die checks scheinen immer seeehr lang/aufwendig zu sein (vergütung trotzdem ok, jedenfalls mehr als 3€).

muss man einen auftrag am stück erledigen oder kann man den auch splitten oder teilweise machen (mit teilauszahlung)

ansonsten befürchte ich, dass ich auffällig lange am ort des geschehens sein werde und nicht mehr ganz so unauffällig bleibe.

wie ist eure erfahrung?
lohnt sich bme noch?


ansonsten mach der zweisprachige und schon lange erklärtext das scrollen noch läner und aufwendiger/ unpraktikabler.
find ich, ist nicht so toll gelöst.
spracheinstellung und dann einsprachig in der sprache der wahl und gut ist es.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von mobilfoto » 16 Jan 2019, 20:28

Ich empfinde das Lesen der viel zu langen Erklärungen als anstrengend und lästig.
Einen Auftrag via BmE habe ich schon lange nicht mehr erledigt. Dies deswegen nicht, weil mich die variable Vergütung stört. Sollte die Situation im Markt nicht ideal sein, muss ich auf Vergütung verzichten, ohne dass ich was dafür kann. Das geht ja mal gar nicht...!
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Sascha
Ehrenmitglied
Beiträge: 1143
Registriert: 27 Jul 2016, 14:40

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von Sascha » 16 Jan 2019, 20:49

Karhar hat geschrieben:
16 Jan 2019, 19:38
muss man einen auftrag am stück erledigen oder kann man den auch splitten oder teilweise machen (mit teilauszahlung)

ansonsten befürchte ich, dass ich auffällig lange am ort des geschehens sein werde und nicht mehr ganz so unauffällig bleibe.
Ich fürchte das wird nichts. Wenn man den Auftrag nicht vollständig erledigt, kann man diesen nicht hochladen. Aber selbst wenn das funktionieren wurde, was soll der Anbieter mit einem halben Auftrag?

Wenn du meinst, dass du den Auftrag nicht verdeckt durchführen kannst, musst du entweder einen Mitarbeiter um Erlaubnis fragen oder du lässt den Auftrag links liegen.

Karhar
Nachwuchs
Beiträge: 35
Registriert: 03 Nov 2018, 18:27

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von Karhar » 16 Jan 2019, 21:18

Sascha hat geschrieben:
16 Jan 2019, 20:49
Karhar hat geschrieben:
16 Jan 2019, 19:38
muss man einen auftrag am stück erledigen oder kann man den auch splitten oder teilweise machen (mit teilauszahlung)

ansonsten befürchte ich, dass ich auffällig lange am ort des geschehens sein werde und nicht mehr ganz so unauffällig bleibe.
Ich fürchte das wird nichts. Wenn man den Auftrag nicht vollständig erledigt, kann man diesen nicht hochladen. Aber selbst wenn das funktionieren wurde, was soll der Anbieter mit einem halben Auftrag?

Wenn du meinst, dass du den Auftrag nicht verdeckt durchführen kannst, musst du entweder einen Mitarbeiter um Erlaubnis fragen oder du lässt den Auftrag links liegen.
ok, danke fürs feedback.
habe in den anderen apps nur nie so lange checks gesehen.
einen "kleinen" check bei bme zum antesten sehe ich leider bei bme nicht.

vielleicht ergibt sich mal ein tag, wo ich mich langweile oder die zeit da ist und es mich packt.
Sascha hat geschrieben:
16 Jan 2019, 20:49
Karhar hat geschrieben:
16 Jan 2019, 19:38
muss man einen auftrag am stück erledigen oder kann man den auch splitten oder teilweise machen (mit teilauszahlung)

ansonsten befürchte ich, dass ich auffällig lange am ort des geschehens sein werde und nicht mehr ganz so unauffällig bleibe.
Ich fürchte das wird nichts. Wenn man den Auftrag nicht vollständig erledigt, kann man diesen nicht hochladen. Aber selbst wenn das funktionieren wurde, was soll der Anbieter mit einem halben Auftrag?
vielleicht wäre ja eine etappenweise abarbeitung möglich innerhalb des auftrags. war ja nur ne frage an euch profis.

gab doch auch bei aj (glaub ich jetzt jedenfalls) die möglichkeit bei aufwendigeren aufträgen die anforderungen auf 2 besuche aufzuteilen.
die checks bei bme scheinen mir ähnlich aufwendig.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Wie kommt ihr mit BeMyEye zurecht?

Beitrag von mobilfoto » 17 Jan 2019, 08:28

Karhar hat geschrieben:
16 Jan 2019, 21:18
habe in den anderen apps nur nie so lange checks gesehen.
Das sieht nur optisch so aus. Jede simple Ja/Nein-Frage verbirgt sich hinter einem aufklappbaren Erläuterungstext und einem ebenfalls aufklappbaren Antwortfeld. Das bläht jeden Auftrag auf.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Antworten