Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Forum für BeMyEye
Antworten
Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von mobilfoto » 27 Jun 2019, 11:38

Hallo zusammen,

nach einer Dauer von 6 Tagen hat BeMyEye einen Auftrag von mir geprüft. Und abgelehnt und zur Nachbesserung zurückgeheben.
Es wurden zwei Punkte bemängelt :

1."Bei der Mission ist ein Fehler aufgetreten. Bitte kehren Sie zum Shop zurück und schließen Sie den Vorgang korrekt ab. Vielen Dank"

Was damit gemeint ist, weiß ich nicht. Falls in dem Workflow des Auftrags ein Fehler ist, kann ich nichts dafür. Der Auftrag ließ sich problemlos durchführen und hochladen.
Ich finde, irgendwelche versteckten Probleme können nicht zu meinen Lasten gehen.


2."Frage 2.39: Das TV-Modell wird nicht angezeigt. Beachten Sie, dass Sie Bilder von den Fernsehgeräten Samsung Q90R und Q85R aufnehmen müssen"

Ich habe einen Samsung Q85 fotografiert. Das stand nämlich so in der Anleitung "Q85/85R oder Q90/90R".

Wenn da jetzt nachträglich UND gefordert wird oder nur noch R Serie, stand das da vorher nicht. Es könnte auch sein, dass man auf den Preisschilder das Modell nicht lesen kann, das war nämlich so verdammt klein, dass ich mich sogar direkt davor noch runterbücken musste.
Aber der sachkundige Prüfer sollte ja erkennen, dass es sich um das korrekte Modell handelt.


In der Vergangenheit war der Kontakt mit BmE sinnlos. Man hat meine Fragen erkennbar nicht verstanden.

Was würdet ihr jetzt tun? Ich ärgere mich gerade sehr.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1645
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von A.K. » 27 Jun 2019, 14:04

Ja, was kann man da machen?
Ein Rechtsstreit mit dem Laden lohnt ja nicht.
Es sei denn, Du kannst denen einen Verstoß gegen irgendwelche Gesetze nachweisen. Dann kannst Du sie ja anzeigen.
Es bleibt eigentlich nur Konsequent zu sein, den Anbieter in Zukunft ignorieren und eine entsprechende Bewertung im Playstore verfassen.

unCrowd
Professional
Beiträge: 255
Registriert: 27 Aug 2016, 15:20

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von unCrowd » 28 Jun 2019, 20:15

Ich hab die App schon vor 4 oder 5 Monaten von meinem Handy ins Nirvana geschossen

Stolke
Level 1 Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 03 Jan 2019, 22:46

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von Stolke » 28 Jun 2019, 20:49

Da ich mich auch schon mehrmals ärgern musste, mach keinen Check mehr mit BeMyEye.
Für mich die einfachste Lösung

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von mobilfoto » 28 Jun 2019, 21:56

Ich habe den Support kontaktiert. Der Support hat auch geantwortet.
Ein technischer Fehler bestehe nicht. Man könne auf den Bildern das Modell des TVs nicht erkennen.
Hallo mobilfoto
Es gab keinen technischen Fehler. Der Fehler, über den wir gesprochen haben, betraf das TV-Modell.
Wir brauchen Sie, um die Mission wie in den Anweisungen angefordert abzuschließen.
Sie haben geantwortet, dass die angeforderten TV-Modelle vorhanden waren, aber in den angehängten Bildern konnten wir das Modell des Fernsehers aufgrund unklarer Bilder nicht sehen.
Sie müssen also zum Geschäft zurückkehren und klare Bilder der erforderlichen Modelle aufnehmen oder antworten, dass die erforderlichen TV-Modelle nicht vorhanden sind.
Hoffe jetzt ist alles klar.
Vielen Dank!
Bei BeMyEye darf man sich also nicht auf die geforderten Bilder laut Text beschränken. Man muss den Prüfer mit Bildern zuschütten. So als wäre man mit einer 360 Grad Kamera im Laden.
So wie bei Streetspotr zu schlimmsten Zeiten.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Shadow555
Level 1 Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 24 Nov 2018, 01:02

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von Shadow555 » 04 Jul 2019, 15:38

mobilfoto hat geschrieben:
28 Jun 2019, 21:56
Ich habe den Support kontaktiert. Der Support hat auch geantwortet.
Ein technischer Fehler bestehe nicht. Man könne auf den Bildern das Modell des TVs nicht erkennen.
Hallo mobilfoto
Es gab keinen technischen Fehler. Der Fehler, über den wir gesprochen haben, betraf das TV-Modell.
Wir brauchen Sie, um die Mission wie in den Anweisungen angefordert abzuschließen.
Sie haben geantwortet, dass die angeforderten TV-Modelle vorhanden waren, aber in den angehängten Bildern konnten wir das Modell des Fernsehers aufgrund unklarer Bilder nicht sehen.
Sie müssen also zum Geschäft zurückkehren und klare Bilder der erforderlichen Modelle aufnehmen oder antworten, dass die erforderlichen TV-Modelle nicht vorhanden sind.
Hoffe jetzt ist alles klar.
Vielen Dank!
Bei BeMyEye darf man sich also nicht auf die geforderten Bilder laut Text beschränken. Man muss den Prüfer mit Bildern zuschütten. So als wäre man mit einer 360 Grad Kamera im Laden.
So wie bei Streetspotr zu schlimmsten Zeiten.


Das ist leider auch falsch, dass man die Prüfer mit Bildern zuschütten muss.
Habe ich in der Vergangenheit so gemacht (also immer 1-2 Bilder mehr als gefordert).
Mittlerweile wurden mir schon 2 mal Spots abgelehtn, weil ich ZU VIELE Bilder geschickt habe. Zitat: "Wir brauchten nur 3 Bilder und nicht 4" und bitte auch keie doppelten Bilder schicken. Sie dürfen jetzt nachbessern...

Ich bin nur noch enttäusvht von denen. Es war meine meine Liebllingsapp, weil sie die Aufträge auch gut bezahlen zb die Perfect Picutre jobs oder auch den TV- Job, der übrigens auch gestern bei mir abgelehnt wurde. ..
und ich verstehe nicht mal wieso, habe wieder zu viele Bilder gemacht... Einfach nur noch frech.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von mobilfoto » 04 Jul 2019, 17:11

Shadow555 hat geschrieben:
04 Jul 2019, 15:38
Das ist leider auch falsch, dass man die Prüfer mit Bildern zuschütten muss.
Habe ich in der Vergangenheit so gemacht (also immer 1-2 Bilder mehr als gefordert).
Mittlerweile wurden mir schon 2 mal Spots abgelehtn, weil ich ZU VIELE Bilder geschickt habe. Zitat: "Wir brauchten nur 3 Bilder und nicht 4" und bitte auch keie doppelten Bilder schicken. Sie dürfen jetzt nachbessern...
Ich bin nur noch enttäusvht von denen. Es war meine meine Liebllingsapp, weil sie die Aufträge auch gut bezahlen zb die Perfect Picutre jobs oder auch den TV- Job, der übrigens auch gestern bei mir abgelehnt wurde. ..
und ich verstehe nicht mal wieso, habe wieder zu viele Bilder gemacht... Einfach nur noch frech.
Die zuvielen Bilder können ja recht einfach nachgebessert werden, indem man sie einfach löscht. Dazu muss man noch nichtmal vor Ort sein, oder?
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 621
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von Chris S. » 04 Jul 2019, 17:15

Wie lange Nachbearbeitungszeit bekommt man denn?

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2057
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von mobilfoto » 05 Jul 2019, 10:59

Chris S. hat geschrieben:
04 Jul 2019, 17:15
Wie lange Nachbearbeitungszeit bekommt man denn?
Bei mir war es so, dass ich in der App über einen Button im Auftrag 2 Stunden Zeit hatte zu bestätigen, dass ich nachbessern will oder nicht. Das ist schon übel kurz. Wenn man zB wie ich mal 4 Stunden konzentriert in einer Vorlesung sitzt verpasst man das. Ich meine, so dringend ist das ja nun nicht, wenn die Kampagnen über Wochen laufen und sogar BmE selbst sich 7 Tage Prüfungszeit herausnimmt.

Danach hat man dann 8 Stunden Zeit, den nachgebesserten Auftrag wieder hochzuladen.

Früher hat der Support auf Nachfrage diese Zeiten anpassen können (ich erinnere mich an einen Fall, wo Samstagmittag die 8 Stunden anfinden, was absurd war, und die nette Supporterin gab mir dann 48h Zeit), mittlerweile höre von dort die Behauptung, es würde technisch nicht gehen.

BmE wird sich durch sein restriktives Verhalten und die unangenehmen Umstände selbst ins Aus stellen. Dann suchen sich die Auftraggeber eine andere Agentur und wir werden den Aufträgen dann wieder bei Streetspotr und Roamler begegnen und die Welt ist in Ordnung.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Thunder
Anfänger
Beiträge: 19
Registriert: 11 Mai 2018, 10:00

Re: Auftrag zu Unrecht abgelehnt - wie verhalte ich mich?

Beitrag von Thunder » 05 Jul 2019, 16:26

Ich hatte bei zwei Aufträgen vor ein paar Wochen 48h Zeit.

Antworten