Nachweise

Fleißiger Romler
Level 1 Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 14 Feb 2017, 14:08

Re: Nachweise

Beitrag von Fleißiger Romler » 14 Feb 2017, 20:24

Ich habe einen Job mit brutto über 40.000 und mache das Spotting tatsächlich mehr zum Spaß oder um mir einfach mal mehr Luxus zu leisten. Zudem wie Du schon sagst um mal aus der Wohnung zu kommen und mal Ziele zu haben, mit dem Bike meine ich. Etwas Taschengeld ist ja nicht schlecht.

Bei dem Einkommen kam natürlich dann die Steuerfrage auf. Klar, wenn ich die Checks intelligent kombiniere, kann ich meine Fahrten auch kaputtschreiben. Mal lohnen sich Checks , mal nicht, zmindest laut meiner Liste. Da ich wie gesagt viel ablaufe oder mit dem Rad abfahre, komme ich ins Plus. Ob ich das nächstes Jahr bei den Stuern angebe, überlege ich mir noch. Ich werde es jetzt zumindest erfassen und nachhalten. Besser ist das sichlich.

Ich habe mit dem West Aufstellercheck und Alpro am Samstag in 3 Stunden 125 Euro gemacht. Also bei richtiger Auswahl geht da schon was.

Wie lange bist Du denn dabei? Noch aktiv?

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2059
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Nachweise

Beitrag von mobilfoto » 14 Feb 2017, 20:46

Ich habe das in 2015 wie Du gemacht. Gelegentlich und nebenher. Nie gezielt.
Letztes Jahr im Sommer habe ich in ein paar freien Wochen richtig reingehauen und - nach erster Hochrechnung - vermutlich 4.000 Euro verdient. Ich muss die Einkommensteuererklärung erst im Mai abgeben, deshalb schiebe ich die Berechnung noch vor mir her :roll:
Dieses Jahr muss ich mich mehr auf meine Ausbildung konzentrieren. Ich schiebe zwar derzeit auch Tage ein, wo ich 8,10, oder 12 Stunden unterwegs bin nur für Microjobbing, aber das reduziert sich ab März und ich denke, ich werde dann auch ganz aussteigen.
Zweiter Grund ist, dass ich zunehmend genervt bin, wie unprofessionell die Agenturen handeln. Schlechte Organisation und Kommunikation, Technikausfälle, unpräzise Auftragsbeschreibungen und willkürabhängige Annahme von Ergebnissen sind typisch für die Branche - aber nicht mein Ding. Ich hab besseres verdient. ;)
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
crowdguru
Guru
Beiträge: 582
Registriert: 14 Jul 2016, 09:45
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Nachweise

Beitrag von crowdguru » 09 Mär 2017, 11:10

Oh nein, aber dann wirst du uns doch hoffentlich nicht für dieses Forum verloren gehen, oder?
Deine Beiträge stiften hier ein großen Mehrwert für viele.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2059
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Nachweise

Beitrag von mobilfoto » 09 Mär 2017, 20:55

Der 3 Wochen alte Beitrag hat ein wenig gebraucht um seine Wirkung zu entfalten? :lol:

Ich werde ab dem Sommer in die Werkstudenten-Phase eintreten und dann muss ich ein bisschen was dazuverdienen. Ob ich mir einen klassischen Nebenjob suche oder es weiterhin mit Microjobbing versuche, weiß ich noch nicht.
Der Job müsste flexibel sein und mindestens 15 €/h bringen. Ich bin selbst gespannt, was ich finden werde. :)
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
crowdguru
Guru
Beiträge: 582
Registriert: 14 Jul 2016, 09:45
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Nachweise

Beitrag von crowdguru » 09 Mär 2017, 22:41

Da bin ich auch mal gespannt was es werden wird.

Benutzeravatar
AlexDD
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 13 Apr 2017, 20:49
Wohnort: Dresden / Radebeul

Re: Nachweise

Beitrag von AlexDD » 13 Apr 2017, 21:41

Die Belege die man erhält (bei Mysterieshopping Kassenbon zB.), muss man die zwingend als Original einreichen? Oder kann man die sich übers Jahr scannen und als Datei speichern und dann später beim FA einreichen?
Was wohl aus all den Menschen geworden ist, denen ich mal den Weg erklärt habe...

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2059
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Nachweise

Beitrag von mobilfoto » 13 Apr 2017, 22:19

AlexDD hat geschrieben:
13 Apr 2017, 21:41
Die Belege die man erhält (bei Mysterieshopping Kassenbon zB.), muss man die zwingend als Original einreichen? Oder kann man die sich übers Jahr scannen und als Datei speichern und dann später beim FA einreichen?
Die Belege musst Du nicht beim Finanzamt einreichen, aber aufbewahren. Vorgelegt werden müssen sie nur nach Aufforderung.

Die meisten Belege sind Thermobelege. Sie verblassen im Laufe einiger Monate oder spätestens Jahre und verlieren dann ihre Beweiskraft. Verheerender noch ist übrigens Tesa-Film - dann ist der Beleg schon nach kurzer Zeit nicht mehr lesbar.
Sinnvoll ist, die Belege einmal auf normales Kopierpapier zu fotokopieren und dann auf die Kopie zu tackern. Also jeden Beleg auf sein Abbild.
Dazwischen sollte etwas Platz sein, damit man mit Kugelschreiber noch den Verwendungszweck wie z.B. "Testkauf Roamler" plus die dafür gefahrenen Kilometer notieren kann, etwa "10km x 2 x 0,30€ = 6€".

Danach kannst Du die Seite scannen, um sie zusätzlich digital aufzubewahren und beispielsweise zu archivieren oder zu sortieren. Hinsichtlich des Papierbelegs kommst Du aus steuerlicher Aufbewahrungspflicht leider nicht drumherum, die Originalbelege aufzubewahren. Die Aufbewahrungsfrist beträgt 10 Jahre. Die Verkürzung geschieht auf eigene Gefahr ;)

Link: Aufbewahrungspflicht bei Wikipedia
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 621
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Nachweise

Beitrag von Chris S. » 17 Apr 2017, 12:21

Frage:

Von zu Hause aus, rechne ich für jeden Spot wie vorgesehen 0,30€ pro gefahrenen km.
Wie aber verhält sich das, wenn ich während der Fahrt meines Urlaubes Zwischenhalte zu den Aufträgen gemacht habe?
Wenn ich 300 km von zu Hause berechne, wären das Ausgeben von 90€ und Einnahmen von z.B. 3,50€ - das ist natürlich unrealistisch und unverhältnismäßig ;)

Wie würdet ihr das handhaben?

Grüße C.S.

Benutzeravatar
crowdguru
Guru
Beiträge: 582
Registriert: 14 Jul 2016, 09:45
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Nachweise

Beitrag von crowdguru » 17 Apr 2017, 12:33

Nur die Strecken ansetzen, die du als Umwege gefahren bist und nicht sowieso gefahren wärst, durch deinen geplanten Urlaub.

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 621
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Nachweise

Beitrag von Chris S. » 17 Apr 2017, 13:17

crowdguru hat geschrieben:
17 Apr 2017, 12:33
Nur die Strecken ansetzen, die du als Umwege gefahren bist und nicht sowieso gefahren wärst, durch deinen geplanten Urlaub.
Alles klar, da habe ich ja dann auch durch diverse Ausflugsfahrten sehr viel Spielraum :D

Antworten