ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Forum für Shopscout
Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von mobilfoto » 08 Jan 2018, 11:59

Mir fiel heute auf, dass der Anbieter ShopScout gegen den Code of Conduct verstößt, den er selbst unterzeichnet hat.
Konkret geht es um die Möglichkeit der Nachbearbeitung.

Im Crowdsourcing Code of Conduct heißt es unter Ziffer 9:
9. Geregelter Abnahmeprozess und Nacharbeit
Der Abnahmeprozess für die erledigten Aufgaben muss schriftlich geregelt sein und für die Crowdworker nachvollziehbar und transparent dargestellt werden. Die Abnahmefristen müssen dabei vorab von Seiten der Plattformen kommuniziert werden. Die Ablehnung von Projekten muss begründet werden und basiert auf den Fakten der Projektbeschreibung. Davon ausgeschlossen sind grobe Fahrlässigkeit oder bewusste Täuschung von Seiten der Crowdworker. Die Möglichkeit zur Nacharbeit muss grundsätzlich gegeben sein, es sei denn, die Besonderheiten des Projekts lassen dies nicht zu, beispielsweise weil Sonderaktionen abgelaufen sind oder das Projekt bereits abgeschlossen ist.
Soweit mir bekannt ist, besteht in der App und im gesamen "System ShopScout" grundsätzlich keine Möglichkeit der Nachbearbeitung.
Ich halte es deshalb für konsequent, dass ShopScout sich so lange aus dem Code of Conduct zurückzieht, bis diese Möglichkeit zur Nacharbeit besteht.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von Chris S. » 08 Jan 2018, 12:04

@Mobilfoto

Ist es möglich, dass du hier im Forum eine Liste mit den Anbietern, welche den CoC unterschrieben haben einfügst?
Das wäre Super.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von mobilfoto » 08 Jan 2018, 12:08

Chris S. hat geschrieben:
08 Jan 2018, 12:04
@Mobilfoto

Ist es möglich, dass du hier im Forum eine Liste mit den Anbietern, welche den CoC unterschrieben haben einfügst?
Das wäre Super.
Lieber nicht. Die Liste wäre statisch. Eine Verlinkung wäre mir lieber: durch das Klicken auf den obigen Link findet sich die Unterzeichnerliste am Ende der Seite.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von Chris S. » 08 Jan 2018, 12:12

mobilfoto hat geschrieben:
08 Jan 2018, 12:08
Chris S. hat geschrieben:
08 Jan 2018, 12:04
@Mobilfoto

Ist es möglich, dass du hier im Forum eine Liste mit den Anbietern, welche den CoC unterschrieben haben einfügst?
Das wäre Super.
Lieber nicht. Die Liste wäre statisch. Eine Verlinkung wäre mir lieber: durch das Klicken auf den obigen Link findet sich die Unterzeichnerliste am Ende der Seite.
Perfekt. Nnoch besser, da wie du sagst "immer aktuell" :)

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von Chris S. » 08 Jan 2018, 12:13

Was ShopScout betrifft, hast du Shopscout diesbezüglich informiert?
Eine Meldung an die Ombudsstelle ist schon erfolgt?

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von mobilfoto » 08 Jan 2018, 13:52

Chris S. hat geschrieben:
08 Jan 2018, 12:13
Eine Meldung an die Ombudsstelle ist schon erfolgt?
Die Idee hatte ich auch schon. Gut wäre vielleicht, wenn jeder eine Beschwerde einreicht.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Cashmoney
Professional
Beiträge: 271
Registriert: 28 Jul 2017, 05:24

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von Cashmoney » 08 Jan 2018, 18:47

Wenn ich mir den oben zitierten Punkt 9 durchlese, steht doch dort auch, dass Ablehngründe von Spots begründet werden müssen. Das macht shopscout auch nicht und schreibt in ihren FAQs im Punkt - warum wurde mein Spot abgelehnt:"Ein detailliertes Feedback, warum wir einzelne Aufträge ablehnen mussten, geben wir hierbei grundsätzlich nicht."
Man bekommt ja nicht mal eine Email, dass das passiert ist, sondern sieht das nur in der eigenen Auftragsliste.

Benutzeravatar
Thomas S.
Doctor
Beiträge: 321
Registriert: 15 Okt 2016, 19:30
Wohnort: Leipzig

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von Thomas S. » 08 Jan 2018, 19:03

Chris S. hat geschrieben:
08 Jan 2018, 12:13
Was ShopScout betrifft, hast du Shopscout diesbezüglich informiert?
Ich kopiere mal den ersten Beitrag komplett, tu so als hätte ich den geschrieben (passe ihn also an) und sende diesen als formellen Hinweis an den ShopScout Support zur Berücksichtigung dieser Verstöße!
Ich hoffe, dass das ok ist @mobilfoto

Benutzeravatar
Thomas S.
Doctor
Beiträge: 321
Registriert: 15 Okt 2016, 19:30
Wohnort: Leipzig

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von Thomas S. » 08 Jan 2018, 19:17

Thomas S. hat geschrieben:
08 Jan 2018, 19:03
Ich kopiere mal den ersten Beitrag komplett, tu so als hätte ich den geschrieben (passe ihn also an) und sende diesen als formellen Hinweis an den ShopScout Support zur Berücksichtigung dieser Verstöße!
Ich hoffe, dass das ok ist @mobilfoto
Konkret habe ich jetzt den Text wie folgt an ShopScout gesendet (gerne zum Weiterverwenden für Euch, wer mag):
Hallo Support-Team, mir fiel heute auf, dass Ihr gegen den Code of Conduct verstoßt, den ihr selbst unterzeichnet habt.
Konkret geht es um die Möglichkeit der Nachbearbeitung und Begründung für die Ablehnung eines erledigten Auftrages.

Im http://crowdsourcing-code.de/ heißt es unter Ziffer 9:
9. Geregelter Abnahmeprozess und Nacharbeit
Der Abnahmeprozess für die erledigten Aufgaben muss schriftlich geregelt sein und für die Crowdworker nachvollziehbar und transparent dargestellt werden. Die Abnahmefristen müssen dabei vorab von Seiten der Plattformen kommuniziert werden. Die Ablehnung von Projekten muss begründet werden und basiert auf den Fakten der Projektbeschreibung. Davon ausgeschlossen sind grobe Fahrlässigkeit oder bewusste Täuschung von Seiten der Crowdworker. Die Möglichkeit zur Nacharbeit muss grundsätzlich gegeben sein, es sei denn, die Besonderheiten des Projekts lassen dies nicht zu, beispielsweise weil Sonderaktionen abgelaufen sind oder das Projekt bereits abgeschlossen ist.

Soweit mir bekannt ist, besteht in der App und im gesamen "System ShopScout" grundsätzlich keine Möglichkeit der Nachbearbeitung. Eine Ablehnung ist sogar nicht erkennbar, von nicht vorhandener Begründung gar nicht erst zu reden....
Ich halte es deshalb für konsequent, dass ShopScout sich so lange aus dem Code of Conduct zurückzieht, bis diese Möglichkeit zur Nacharbeit besteht. Und ich bin mir sicher, dass ich, andere Nutzer und die Ombudsstelle für Microjobber gleicher Ansicht sind......

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: ShopScout verstößt gegen den Code of Conduct (I) - keine Nachbearbeitung möglich

Beitrag von mobilfoto » 08 Jan 2018, 23:07

Das liest sich sehr gut, danke sehr!
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Antworten