Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Forum für Shopscout
Kajan
Nachwuchs
Beiträge: 28
Registriert: 22 Nov 2017, 22:07

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von Kajan » 14 Nov 2018, 11:34

Ich habe die gleiche Antwort von der IG Metall übermittelt bekommen. Es ist wirklich nicht zu glauben, wie stümperhaft Shopscout arbeitet.
Ich habe der IG Metall die Rückmeldung gegeben, dass ich auf die 6,- € pro Auftrag bestehe und nicht für die Fehler von Shopscout Abschläge hinnehme.

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von Chris S. » 14 Nov 2018, 11:57

Kajan hat geschrieben:
14 Nov 2018, 11:34
Ich habe der IG Metall die Rückmeldung gegeben, dass ich auf die 6,- € pro Auftrag bestehe und nicht für die Fehler von Shopscout Abschläge hinnehme.
Sehr Gut, das selbe habe ich auch getan.
Es ist einfach nicht zu glauben, dass man überhaupt auf die Idee kommen kann, den Lohn für getätigte Arbeit nicht zu bezahlen.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von mobilfoto » 14 Nov 2018, 12:24

Chris S. hat geschrieben:
14 Nov 2018, 09:45
"Der Fall gestaltet sich hier so, dass unser CSM leider Märkte in das Roster mit rein genommen hat die der Kunde nicht benötigt. Dies liegt all den abgelehnten Fällen zu Grunde. Ich weiß, dass das ärgerlich ist, jedoch kommen wir den Scouts schon mit der Zahlung der 2,50€ entgegen. Wir können die Daten nicht verwenden und daher Zahlen wir die 2,50€ hier auf freiwilliger Basis mit Verweis auf unsere AGB."
Hahaha, ist das peinlich! Die sind echt total dumm! :lol:

Okay, zurück zur Sachlichkeit:
ShopScout beschreibt hier zwei Rechtsbeziehungen. Einerseits hat ShopScout eine Vertragsbeziehung zum Kunden, der ShopScout mit einer Datenerhebung beauftragt hat. In welchem Umfang, in welchen Märkten, in welchen Details wissen wir nicht. Das ist auch nicht wichtig für uns.

Denn andererseits hat ShopScout eine Vertragsbeziehung zum Scout auf der Straße. Dieser wird beauftragt, mit seinem Handy Daten in einem Markt zu erfassen. Der Umfang, der Markt und die Details werden dazu von ShopScout vorgegeben. So wie ich das verstanden habe, war an dem Auftrag nichts auszusetzen und in den hier vorliegenden Fällen wurde der Auftrag auch fristgerecht, vollständig und inhaltlich korrekt von dem Scout auf der Straße erledigt und die Ergebnisse an ShopScout übermittelt. Damit ist der Auftrag abgeschlossen und ShopScout schuldet die Vergütung.

Organisatorische oder technische Probleme in der Sphäe von ShopScout bleiben dort und gehen zu Lasten von ShopScout.

Es wäre ehrenvoll für ShopScout, für den eigenen Fehler auch die Konsequenz zu ziehen. Die besteht darin, den Scout zu vergüten und - gemäß des Verursacherprinzips - entweder den Kampagnenmanager oder den Programmierer abzumahnen.
kommen wir den Scouts schon mit der Zahlung der 2,50€ entgegen. Wir können die Daten nicht verwenden und daher Zahlen wir die 2,50€ hier auf freiwilliger Basis mit Verweis auf unsere AGB."
Ich halte die AGBs von ShopScout an dieser Stelle für nichtig und ein "Entgegenkommen" ist gar nicht erforderlich, denn ShopScout schuldet die gesamte Vergütung.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass dieser Anbieter vom Markt verschwinden muss. Ich verstehe nicht, dass immer noch Menschen Aufträge für ShopScout erledigen.
Bei der Gelegenheit schlage ich vor, eine entsprechende :twisted: Bewertung im Google Play Store oder im Apple App Store abzugeben.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von Chris S. » 14 Nov 2018, 13:09

@Mobilfoto

Hast du nicht engere Kontaktpflege zur IG Metall, speziell im Bereich Coc sodass du eventuell etwas aus der TelKo mitnehmen und an uns tragen kannst?
Bzw. dich für die Scouts zusätzlich einsetzen kannst?

Ich weiß nicht, wie sich die IG Metall dazu positioniert.
Die Antwort ist ja sehr neutral gehalten.

Grüße Chris

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von mobilfoto » 14 Nov 2018, 15:03

Chris S. hat geschrieben:
14 Nov 2018, 13:09
@Mobilfoto
Hast du nicht engere Kontaktpflege zur IG Metall, speziell im Bereich Coc sodass du eventuell etwas aus der TelKo mitnehmen und an uns tragen kannst?
Bzw. dich für die Scouts zusätzlich einsetzen kannst?
Ich weiß nicht, wie sich die IG Metall dazu positioniert.
Die Antwort ist ja sehr neutral gehalten.
Nein, habe keine Connection.
Ich lese das BGB und das HGB und die AGBs von ShopScout das reicht.
In den AGB von ShopScout steht übrigens - bezogen auf diesen Fall - dass eine volle Vergütung gezahlt werden muss:
3.1 ANGEBOT UND ANNAHME VON AUFTRÄGEN
(2) Die Anzahl, Entlohnung und regionale Verfügbarkeit von Aufträgen schwankt mit der Auftragslage und nach den Wünschen der Auftraggeber des Anbieters. Daher garantiert der Anbieter weder die Verfügbarkeit von Aufträgen noch deren Häufigkeit oder eine bestimmte Höhe der Entlohnung. Die Vergabe von Aufträgen erfolgt nach dem „first come, first serve“-Prinzip.
Die Vergütung kann schwanken, steht da. Aber sicher nicht, während man den Auftrag durchführt. Und ganz sicher nicht nachträglich.
3.3 PRÜFUNG DER AUFTRÄGE DURCH DEN ANBIETER
(1) Nach Ablauf des jeweiligen Auftragszeitraums werden die von allen Scouts übermittelten Auftragsdaten durch den Anbieter innerhalb von 14 Kalendertagen auf Konformität mit den Auftragsbedingungen geprüft. Entsprechen die von dem Scout übermittelten Auftragsdaten den Auftragsbedingungen, erhält der Scout eine Vergütung gemäß Ziffer 4.
(2) Sind die übermittelten Auftragsdaten mangelhaft oder auf betrügerisches Verhalten zurückzuführen, entfällt der Anspruch auf Vergütung.
Wurde der Auftrag korrekt übermittelt und entspricht der Beschreibung, gibt es Geld. Kein Geld gibt es nur bei falsch durchgeführten Aufträgen oder Betrug.
4. VERGÜTUNG UND AUSZAHLUNG
(1) Entsprechen die von dem Scout übermittelten Auftragsdaten den Anforderungen des jeweiligen Auftrags, erhält der Scout die in dem Auftrag angegebene Vergütung.
Macht der Scout alles richtig, bekommt er Geld. Punkt.


An dieser Stelle übrigens nochmal den Hinweis, dass ShopScout den Verstoß gegen die Selbstverpflichtungserklärung der Branche (Code of Conduct, COC) sogar in seine AGBs geschrieben hat:
3.3 PRÜFUNG DER AUFTRÄGE DURCH DEN ANBIETER
(3) Aufgrund der festen Auftragszeiträume („Fixgeschäft“) besteht keine Möglichkeit einer Nachbesserung von Aufträgen.
Ist hierzu eigentlich in den letzten 12 Monaten etwas passiert, liebe IG Metall? ShopScout aus dem CoC entfernt zum Beispiel? :?:
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von Chris S. » 14 Nov 2018, 16:00

Ich glaube nicht, dass hier seitens der IG Metall noch mit gelesen wird.
Vermutlich gab es die Anmeldung hier im Forum nur, um die Möglichkeit, eine Beschwerde einzureichen, vor zustellen.

Kajan
Nachwuchs
Beiträge: 28
Registriert: 22 Nov 2017, 22:07

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von Kajan » 14 Nov 2018, 21:20

Ich denke auch, Shopscout hat nichts bei CoC zu suchen. Denn eine faire Zusammenarbeit von Unternehmen und Crowdworkern wie sie von den Unterzeichnern gefordert wird, ist das wahrlich nicht. Wenn Shopscout aber nicht mehr Mitglied ist, haben wir nicht mehr die Möglichkeit, die Ombudsstelle einzuschalten. Dann wären die nicht mehr zuständig.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von mobilfoto » 15 Nov 2018, 11:30

Kajan hat geschrieben:
14 Nov 2018, 21:20
Wenn Shopscout aber nicht mehr Mitglied ist, haben wir nicht mehr die Möglichkeit, die Ombudsstelle einzuschalten. Dann wären die nicht mehr zuständig.
Die Ombudsstelle ist eine Möglichkeit, konfliktfrei und zügig an seine Vergütung kommen zu können. Garantiert ist das nicht, denn die Ombudsstelle gibt nur Empfehlungen.
Verlässlich wäre nur die Einschaltung eines Anwalts. Das kann auch kostenlos sein, wenn man zB PKH erhält und der Gerichtsstand der Wohnort ist. Die Chancen sind recht gut. Ich fände das sogar wirksamer, weil es den wildgewordenen Anbieter diszipliniert.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von Chris S. » 15 Nov 2018, 14:48

Ich habe leider aktuell keinen Rechtsschutz, sonst würde ich diesen Weg tatsächlich gehen und die Zeit dafür investieren.

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1650
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Überprüfe das Drogerieregal 3x abgelehnt

Beitrag von A.K. » 15 Nov 2018, 15:11

Chris S. hat geschrieben:
15 Nov 2018, 14:48
Ich habe leider aktuell keinen Rechtsschutz, sonst würde ich diesen Weg tatsächlich gehen und die Zeit dafür investieren.
Die Prozesskosten werden nicht hoch sein. Schließlich ist der Streitwert mit 6€ ja auch sehr niedrig. ;)
Rechtsschutzversicherungen verlangen oft eine Eigenbeteiligung, also Vorsicht!
Wer das nicht über Prozesskostenhilfe machen kann, wird sich auf Kosten einstellen müssen.
Vielleicht finden sich aber Unterstützer, wenn man dazu aufruft.

Antworten