Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Forum für Roamler
Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1652
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von A.K. » 13 Mai 2017, 21:38

Das wundert mich jetzt aber auch, da ich Roamler ebenfalls zwar als etwas chaotisch aber eben auch sehr kulant kenne. Ich hatte erst einmal einen kleineren Streitfall, der sich dann aber auch aus der Welt schaffen ließ. Ich bestand halt auf einer Zusage von der man erst nix mehr wissen wollte, aber ich habe Roamler mitgeteilt, dass ich mich im Recht sehe, die Konversationen dokumentiert habe (immer Screenshots machen ;) ) und erwarte, dass die Zusagen eingehalten werden (keine Drohung). Letzten Endes hat Maurice dann (leicht zähneknirschend) den Fehlbetrag ausbezahlt.
Ein anderes mal mir zu viel ausgezahlt, was ich ihnen mitgeteilt habe und ich konnte das Geld behalten. Waren zwar nur 4€ oder so, aber dennoch.
Ähnlich kulant kenne ich nur appJobber, ShopScout habe ich schon längst gelöscht und Streetspotr ist meiner Meinung nach auf keinen Fall besser oder kulanter als Roamler. Ich kann mich derzeit maßlos über die Prüfer aufregen, die die Innenautomaten checken...

Wie gesagt, Accountlöschung wegen 2,5€? Begreife ich nicht.

Nike
Level 2 Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 26 Jul 2016, 21:58

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von Nike » 13 Mai 2017, 21:59

Ich denke, Roamler wehrt sich auf seine Weise. Bei Streetspotr ist der Standardspruch: "Du musst den Spot ja nicht machen, alles ist freiwillig.Kannst ja auch gehen." Streetspotr wehrt sich indem die Kritiker in den Streetnews öffentlich von der Community niedergemacht und zur Accountlöschung aufgefordert werden. Ist das besser?

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1652
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von A.K. » 13 Mai 2017, 22:50

@Nike
Ganz falsch ist das nicht, was Du da sagst, aber "die Community" existiert so nicht. Da gibt es schon sehr unterschiedliche Meinungen und nicht alle heulen mit dem Rudel der Fanboys.
Allzu kritisch darf es da allerdings nicht sein, sonst wird zensiert. Und [Jehova] darf man auch nicht schreiben, dass wird auch zensiert ;)
Den Vergleich scheut Streetspotr doch wie der Teufel das Weihwasser. Allenfalls AppJobber darf man mal erwähnen, da man sich von der "1€-App" als Konkurrenz nicht bedroht fühlt.

@Crodguru
Ohne jegliche Häme, denke ich, dass Du zu emotional reagiert hast. Zu dumm, dass Du keine Screenshots von der Konversation gemacht hast. Dir muss klar sein, dass Du in einem Rechtsstreit ohne Beweise und Zeugen immer sehr blöd dastehst. Besser wäre gewesen, Du hättest einen kühlen Kopf bewahrt und Dir selbst gesagt, dass es sich einfach nicht lohnt. Es gibt Tage, da verliert man, dafür kann das Ganze schon kurze Zeit später wieder anders aussehen. Am Ende gleicht sich oftmals doch alles aus. Es wäre bestimmt ein Tag gekommen, an dem Du der Gewinner bist;)

Übrigens wäre der Fall, so wie ich ihn verstanden habe, eher was für einen Vergleich. Beide Parteien einigen sich darauf die Hälfte zu tragen und gut wär. Dann schaut man auf die 1,25€, lacht gemeinsam und gut ist.
Was den Bug-Problem angeht, muss ich sagen, dass ich es als nicht übermäßig problematisch sehe, bei mir läuft's einigermaßen rund. Und auf meinem Feedback hin, gab's schon einige Verbesserungen, z.B. im Auftragsablauf bei den Tabakchecks.
Was halt in der Regel nicht funktioniert, ist die schnelle Beantwortung vom Fragen zu Checks, wenn man es wirklich schnell braucht. Ein paar Stunden braucht es dann meistens schon, was dann natürlich zu spät ist.

@Hämischer Kommentar Fraktion:
Die "umso mehr für mich"-Kommentare kann man sich auch schenken. Die sind weder geistreich noch witzig.

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2129
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von mobilfoto » 13 Mai 2017, 23:05

Nike hat geschrieben:
13 Mai 2017, 21:59
Bei Streetspotr ist der Standardspruch: "Du musst den Spot ja nicht machen, alles ist freiwillig.Kannst ja auch gehen."
Das kenne ich mittlerweile auch von ShopScout a la "Alle unsere Jobs sind freiwillig, du kannst es ja lassen".

Eine solche Äußerung ist - egal ob bei StretSpotr oder ShopScout - unprofessionell und darf aus einer grundsätzlichen Erwägung heraus nicht gemacht werden. Der Anbieter ist darauf angewiesen, dass seine Community für ihn Aufträge erledigt. Das ist anstrengend, denn die Community ist nicht vertraglich gebunden, wie es etwa bei einem Arbeitnehmer der Fall wäre. Die Community ist auch nicht qualifiziert und muss permanent geschult und auf dem Laufenden gehalten werden. Bei alledem ist die Fluktuation sehr hoch. Mehr als 90% der Installationen der Apps überdauern den ersten Monat nicht. Das ist echt ein übles Geschäftsfeld.

In einem solchen Umfeld ist eine professionelle, gesteuerte Ansprache und Führung der Community sehr wichtig. Es gibt beispielsweise gute Gründe, aus ethischen Überlegungen die ständigen "Wettbewerbe" und das Belohnungssystem mit den Streetpoints bei Streetspotr abzulehnen. Unter dem Gesichtspunkt der Wirtschaftlichkeit ist dieses Vorgehen erfolgreich, denn es heizt die Community zur Mehrleistung an.

Jetzt sind aber die Anbieter wie ShopScout und Streetspotr keine professionellen Unternehmen. Es sind quirlige Startups. Da sitzen Leute, die irgendwelche Inselbegabungen oder Inselkenntnisse haben. Und solche Leute sollen plötzlich mit einer Masse an ungeduldigen, unzufriedenen Jugendlichen oder sonstigen Menschen umgehen können. Das kann nur schief gehen. Ein Fehler jagt den nächsten.

Entweder zieht man sich - bei technischen Problemen - in seinen Antworten auf Textbausteine zurück (wie AppJobber oder ShopScout) und teilt dem Microjobber emotionslos mit, man habe sein Anliegen an die Technik weitergeleitet. Was sachlich gesehen richtig ist, aber Scheiße rüberkommt, weil nie eine Folgehandlung im Sinne einer abschließenden Antwort bei Erledigung vorgesehen ist. Das Gefühl des Microjobbers, sein Anliegen sei gelöst worden, tritt nie ein.

Oder man lässt - bei inhaltlichen Fragen - eine individuelle Supportansprache zu. Wenn das Menschen machen, die unqualifiziert und nicht ausreichend nervenstark sind, kommt es zu den beschriebenen Ausfällen wie "Dann lass es doch". Das ist - zwischen den Zeilen - eine Kapitulationserklärung desjenigen, der nämlich gerade nicht weiß, was er weiter sagen soll. Es wurde ihm nicht gesagt, wie er auf Microjobber reagieren soll, die sich noch über etwas anderes beschweren als Technik.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Nike
Level 2 Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 26 Jul 2016, 21:58

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von Nike » 13 Mai 2017, 23:27

A.K. hat geschrieben:
13 Mai 2017, 22:50
@Nike
Ganz falsch ist das nicht, was Du da sagst, aber "die Community" existiert so nicht. Da gibt es schon sehr unterschiedliche Meinungen und nicht alle heulen mit dem Rudel der Fanboys.
Allzu kritisch darf es da allerdings nicht sein, sonst wird zensiert. Und [Jehova] darf man auch nicht schreiben, dass wird auch zensiert ;)
Den Vergleich scheut Streetspotr doch wie der Teufel das Weihwasser. Allenfalls AppJobber darf man mal erwähnen, da man sich von der "1€-App" als Konkurrenz nicht bedroht fühlt.
Welch großen Erfahrungsschatz manche Leute nach 3 Monaten haben... :-)

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2129
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von mobilfoto » 13 Mai 2017, 23:36

Nike hat geschrieben:
13 Mai 2017, 23:27
Welch großen Erfahrungsschatz manche Leute nach 3 Monaten haben... :-)
Wie ist das jetzt gemeint?
An der Aussage von A.K. trifft doch alles zu ?!
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Nike
Level 2 Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 26 Jul 2016, 21:58

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von Nike » 13 Mai 2017, 23:49

1. Gibt es einen Moderatoren-Channel für Absprachen und 2. weiß ich davon, dass per PN (als es die noch gab) dazu aufgerufen wurde bestimmte Spotr durch Nicht-Antworten zu mobben.

Benutzeravatar
A.K.
Forum Elite
Beiträge: 1652
Registriert: 08 Feb 2017, 19:23

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von A.K. » 14 Mai 2017, 00:22

Nike hat geschrieben:
13 Mai 2017, 23:49
1. Gibt es einen Moderatoren-Channel für Absprachen und 2. weiß ich davon, dass per PN (als es die noch gab) dazu aufgerufen wurde bestimmte Spotr durch Nicht-Antworten zu mobben.
Zu 1. Es ist gut, dass es einen Moderatoren-Channel gibt. Anders wäre schlecht, so rein organisationsmässig gesehen. Aber helfen tut denen das auch nicht. Mobilfoto hat's geschrieben: "Die sind nicht ausreichend geschult." Und solange Du die Boardregeln nicht verletzt, machen die gar nix. Manchmal schreibt sich ja auch ein Moderator um Kopf und Kragen und steht argumentativ doof da ;)
Streetspotr kann nicht einfach alle unliebsamen Beiträge löschen. Dann wäre der Unmut in der Community am Ende noch grösser. Die User sind doch nicht alle blöde.

Zu 2. Hast Du da etwas Konkretes?
Hat Dir da irgendwer etwas getan?

flipper3040
Level 1 Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 15 Dez 2016, 15:01

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von flipper3040 » 15 Mai 2017, 08:25

Also ich weiß nicht warum man wegen eines abgelehnten 2€ Job so ein Faß aufmacht.

Ich habe längst aufgegeben diese Microjobbing Anbieter ernst zu nehmen, allein dieser ganze von dir beschriebene Mailverkehr mit dem Support steht in keinem Verhältnis zur Vergütung selbst wenn der job dann noch akzeptiert worden wäre.
Sicher du kannst nichts für den Bug, aber mal ehrlich wieviele Minuten und Stunden und Nerven hast du ( incl. fürs schreiben dieses Beitrags) nun verschwendet? Für 2 €? oder fürs Prinzip?

Mit einem überschaubaren möglichst geringen Aufwand mitnehmen was man kann, so mache ich das.

Benutzeravatar
Plee G.
Professional
Beiträge: 255
Registriert: 08 Okt 2016, 15:54

Re: Warum ich meinen Roamler Account gelöscht habe

Beitrag von Plee G. » 15 Mai 2017, 20:23

Wow, also ich kann nicht klagen. Wie oft mir mitgeteilt wird dass, von Roamler, was ausgebessert werden musste. Und dass ich das nexte Mal drauf achten soll. (eine Standardanwort sicherlich)
Aber immer wieder wird klaglos ausgebessert und dann angenommen.
Technische Probleme gabs noch nie. Anders als bei Shopscout.

In die Szenarien kann ich mich nicht reinversetzen aber statt löschen wäre ne Trotzpause angebracht. Damitse sehen welchen Einbruch es gibt und du, Guru, einfach wieder weitermachen kannst wenn sich die Wogen geglättet haben.


Was ist mit [Jehova]verbot bei SSr gemeint?
Don't forget the G to se Plee.

Antworten