WARNUNG VOR "Burger King Farmers Gewinnspiel Prüfung"

Hilfestelllungen bei der Spotausführung
Antworten
Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2059
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

WARNUNG VOR "Burger King Farmers Gewinnspiel Prüfung"

Beitrag von mobilfoto » 13 Jul 2019, 07:46

Derzeit gibt es bei Streetspotr den Auftrag, in Burger King Filialen einen der Burger aus der aktuellen FARMERS Werbeaktion zu kaufen und zu testen ob ein Gewinnspiellos ausgegeben wird und welche Werbung für die Aktion in der Filiale vorhanden ist.

Es gibt 7,50 € für den Auftrag und die Vergütung für den zwingend zu kaufenden Burger ist darin enthalten.

Das Problem ist, dass der Burger etwa je nach Art ca. 5,80 bis 6,90 € kostet. Damit bleibt als Vergütung nur etwa 1 bis 1,50 €.

Das Gewinnspiel wird übrigens von Burger King, Coca Cola und Fuze Tea veranstaltet. Fuze Tea kennen wir ja schon aus dem "Getränke Check" von Roamler.
Man kann hier sehr gut beobachten, wie neue Produkte in den Markt gedrückt werden.

Ich rate davon ab, den Spot zu diesen ungünstigen Konditionen zu erledigen.
Der Preis für den Burger wird im Spot nicht genannt, nichtmal als Richtwert. Das ist übel.
Dadurch dürfte es für die meisten vor Ort zu einer unangenehmen Überraschung kommen.
Ein zwingender Kauf innerhalb der Vergütung, der 80 Prozent der Vergütung vernichtet, ist auch in diesem Forum hier ein selten gesehener Tiefpunkt eines Anbieters. Und wir haben schon einiges an frechen Unverschämtheiten hier erlebt.

Wer den Spot erledigt hat und im Sinne des oben Gesagten jetzt das Gefühl hat, hereingelegt worden zu sein, sollte sich deswegen an die Ombudsstelle wenden.
Begründung :
Die Konditionen des Auftrags sind (bewusst?) intransparent, weil der Preis des Kaufs nicht genannt wird. Den Preis erfährt man erst mitten während der Ausführung des Auftrags. Das ist überraschend und vermutlich unzulässig.
Die Konditionen sind auch in einem inakzeptablen Verhältnis, weil auf die monetäre Vergütung nur ca 1,50 Euro entfallen.
Die Forderung an Streetspotr könnte lauten, den Preis des zwingend zu kaufenden Burgers zusätzlich zu erstatten. Denn durch die überraschende Kondition wird die ganze Auftragsvereinbarung nichtig und es entsteht ein Ersatzanspruch in Höhe des Kaufpreises UND der zugesagten Vergütung.

Die Ombudsstelle ist leicht per Webformular erreichbar unter:
https://ombudsstelle.crowdwork-igmetall.de/de.html
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 621
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: WARNUNG VOR "Burger King Farmers Gewinnspiel Prüfung"

Beitrag von Chris S. » 13 Jul 2019, 13:29

Absolut richtig.
Ich denke, dass wenn Streetspotr den Auftrag "Esse einen gratis Burger und erhalte zusätzlich 2€ für den Banner+Plakat" nennen bzw. beschrieben würde, wäre immer noch genügend Potenzial, dass diese Aufträge dennoch angenommen werden.
Allerdings mit dem großen Unterschied, dass jeder sofort weiß, dass man den Burger + 2€ erstattet bekommt.

Ein Freund von mir ging es nämlich genau so wie von Mobilfoto beschrieben, an der Kasse kam der Schreckmoment.

Völlig unabhängig davon kann ich die Menschen nicht verstehen, die über 6€ für einen Fraß ausgeben, bei dem man nach 3 Stunden wieder Hunger hat.

Henry
Anfänger
Beiträge: 19
Registriert: 11 Jun 2019, 00:36

Re: WARNUNG VOR "Burger King Farmers Gewinnspiel Prüfung"

Beitrag von Henry » 13 Jul 2019, 20:42

Alle aufgeführten Argumente sind richtig.
Wenn ich aber sehe das bundesweite Top 50 Spotr von Ss nach allen Veröffentlichungen nicht nur einen dieser Spots heute Nachmittag gemacht haben, so muss ich leider feststellen, daß einige Spotr das Problem nicht erkennen das sie schaffen.
Jeder der diesen Spot nicht abgebrochen hat, gibt dem Unternehmen in seiner Handlungsweise durch nur recht.

Mic
Level 2 Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 09 Jun 2018, 07:31

Re: WARNUNG VOR "Burger King Farmers Gewinnspiel Prüfung"

Beitrag von Mic » 16 Jul 2019, 19:49

Also wenns hier nen BK gäbe hät ich schon mal nen Gratis Burger + Obulus probiert. Oder wenns ne Ration bei ner"Tour" wäre.

Aber es kam nicht dazu. Macht nix. Gehör ich nicht zu den Unehrenhaften.
Danke für die Erklärung (auf SS durch Mobifo) wie das bei Leuten funzt die das nebenberuflich und steuerlich relevant machen. Das ist knausrig mies von SS.

#schwelg -Früher, ja früher gabs MCDonalds für 35€.

Antworten