BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Forum für BeMyEye
Antworten
cwolfmail
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 09 Aug 2019, 16:24

BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von cwolfmail » 09 Aug 2019, 23:56

Hallo an alle Microjobber!

Ich bin komplett neu auf die APP gestoßen und möchte nun auch mal meine Erfahrung zu den Aufträgen
sowie der Firma an sich weitergeben.

Zunächst einmal macht das Unternehmen mit Adresse in England einen ziemlich "komischen" Eindruck.

Insgesamt habe ich nun als kompletter Anfänger 4 Missionen durchgeführt wobei teilweise durchführen
etwas falsch ausgedrückt ist, da die Missionen aufgrund falscher Angaben (Adresse seit knapp 10 Jahren
nicht mehr vorhanden) hier das falsche Wort ist.

Was mir ganz besonders aufgefallen ist das BeMy Eye selbst ausbezahltes Geld wieder zurückverlangt.
Ich habe hier mal einen Screenshot beigefügt erst werden 25€ gutgeschrieben und dann nach ein paar Tagen wieder
gestrichen kurz vor der Auszahlung. Ich frage mich ernsthaft was das soll mit der Begründung: "Arbeiten Sie
an Ihrer Ernsthaftigkeit wir können nur Visitenkarten als Beweise des Interaktionstests akzeptieren". Vor ein paar Tagen
waren die Beweise noch ausreichend??

Nachdem ich nun mehrere Stunden für nichts gearbeitet habe und 50€ fehlen (wobei 25€ erst bezahlt und nach ein paar Tagen
wieder gestrichen wurde) werde ich die App erstmal beiseite legen.

Von anderen hörte ich das diese komplett verarscht wurden nachdem die Adresse in der APP hinterlegt wurde
und es Mahnungen seitens BeMyEye gab für irgendwelchen Blödsinn.

https://www.directupload.net/file/d/553 ... qy_png.htm
https://www.directupload.net/file/d/553 ... 4n_png.htm


Bild
Bild

MysteryShopper
Fortgeschrittener
Beiträge: 66
Registriert: 05 Aug 2019, 18:33

Re: BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von MysteryShopper » 10 Aug 2019, 09:10

Schreib mal den Support an.
Sollte das nichts bringen berufe dich auf die AGBs 3.2.5

BemyEye ist anstrengend. Die haben sich für dieses Projekt den Partner K&K MysteryShopping&more geangelt, welches aber wohl nicht viel gebracht hat. Der Vertrag wurde zum 30.07. wieder gekündigt.

Ich hatte mich am Anfang bei K&K, da ich für diese Firma regelmäßig Tests mache, informiert, aber da man erst Bonuszahlungen ab 120 durchgeführten Test bekam, hab ich abgelehnt.

Am 29.07. wurden die Testhonorare von 7€ auf 20€ erhöht und ich hab mit dem Testen begonnen. Tage darauf wurde mir das Honorar komplett auf 7€ pro Test gekürzt. Als ich bei BemyEye anfragte, hieß es, ich würde einen Vertrag mit K&K haben und der belaufe sich auf 7€ pro Test.
Bei K&K war man genauso verwundert wie ich, da man wohl nur eine Interessentenliste weitergegeben hätte.

Ich hab knapp eine Woche mit dem Support geschrieben, bis ich meine 100€ zurückbekommen habe.

Die Supportarbeit von BemyEye ist daher eindeutig nicht Testerfreundlich.
Heute ist nicht aller Tage, ich shoppe weiter, keine Frage!

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von mobilfoto » 10 Aug 2019, 11:59

Was mich wundert: Ende 2017/Anfang 2018 war das System und der Support von BmE absolut top. Die Aufträge wurden schnell genehmigt, problematische Situationen im Laden konnte man durch ein paar zusätzliche Fotos gut darstellen und bekam die Auftragsgenehmigung. Immer wurden auf Nachfrage die Zeiten zur Nacharbeit großzügig ausgedehnt, anstatt 8 Stunden gab es bis zu 48 Stunden. In einigen Kampagnen haben die mich auch angerufen und gefragt, ob ich Lust hätte, den ein oder anderen Auftrag noch zu machen und nachdem wir etwas gefeilscht hatten, gab es einen Bonus obendrauf. Ich erinnere mich an einen Auftrag in der METRO, wo ich statt der ausgeschriebenen 15 Euro 25 vorschlug, weil der Weg echt weit war. Und die auch bekam.

Von dieser ganzen positiven Aura ist heute nichts mehr zu spüren. Alles hat sich ins Gegenteil verkehrt. Das Review der Aufträge dauert lange, die Bezahlung ist mies, die Reviewer sind kleinlich und lehnen bei Unklarheiten sofort ab, die Nachbearbeitungszeiten werden nicht mehr verlängert, das Wort Fairness hat man aus dem Wörterbuch gestrichen.

Bild
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

MysteryShopper
Fortgeschrittener
Beiträge: 66
Registriert: 05 Aug 2019, 18:33

Re: BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von MysteryShopper » 11 Aug 2019, 14:50

cwolfmail hat geschrieben:
09 Aug 2019, 23:56
Hallo an alle Microjobber!

Ich bin komplett neu auf die APP gestoßen und möchte nun auch mal meine Erfahrung zu den Aufträgen
sowie der Firma an sich weitergeben.

Zunächst einmal macht das Unternehmen mit Adresse in England einen ziemlich "komischen" Eindruck.

Insgesamt habe ich nun als kompletter Anfänger 4 Missionen durchgeführt wobei teilweise durchführen
etwas falsch ausgedrückt ist, da die Missionen aufgrund falscher Angaben (Adresse seit knapp 10 Jahren
nicht mehr vorhanden) hier das falsche Wort ist.

Was mir ganz besonders aufgefallen ist das BeMy Eye selbst ausbezahltes Geld wieder zurückverlangt.
Ich habe hier mal einen Screenshot beigefügt erst werden 25€ gutgeschrieben und dann nach ein paar Tagen wieder
gestrichen kurz vor der Auszahlung. Ich frage mich ernsthaft was das soll mit der Begründung: "Arbeiten Sie
an Ihrer Ernsthaftigkeit wir können nur Visitenkarten als Beweise des Interaktionstests akzeptieren". Vor ein paar Tagen
waren die Beweise noch ausreichend??

Nachdem ich nun mehrere Stunden für nichts gearbeitet habe und 50€ fehlen (wobei 25€ erst bezahlt und nach ein paar Tagen
wieder gestrichen wurde) werde ich die App erstmal beiseite legen.

Von anderen hörte ich das diese komplett verarscht wurden nachdem die Adresse in der APP hinterlegt wurde
und es Mahnungen seitens BeMyEye gab für irgendwelchen Blödsinn.

https://www.directupload.net/file/d/553 ... qy_png.htm
https://www.directupload.net/file/d/553 ... 4n_png.htm


Bild
Bild
Was kam da jetzt raus? Mich würde vor allem die Antwort von BemyEye interessieren.

Bei den Tests hatte ich als Beweise Stempel, Visitenkarten und, wenn Restaurants beides nicht hatten, ne Unterschrift mit Telefonnummer genommen. Das hat BemyEye Ende Juli ausgereicht.

Ablehnen können sie zwar dann den Test, jedoch nicht im Nachhinein, wenn er schon bestätigt wurde. Das müsste explizit in den AGBs stehen, tut es aber nicht.
Heute ist nicht aller Tage, ich shoppe weiter, keine Frage!

cwolfmail
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 09 Aug 2019, 16:24

Re: BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von cwolfmail » 11 Aug 2019, 15:44

MysteryShopper hat geschrieben:
11 Aug 2019, 14:50
cwolfmail hat geschrieben:
09 Aug 2019, 23:56
Hallo an alle Microjobber!

Ich bin komplett neu auf die APP gestoßen und möchte nun auch mal meine Erfahrung zu den Aufträgen
sowie der Firma an sich weitergeben.

Zunächst einmal macht das Unternehmen mit Adresse in England einen ziemlich "komischen" Eindruck.

Insgesamt habe ich nun als kompletter Anfänger 4 Missionen durchgeführt wobei teilweise durchführen
etwas falsch ausgedrückt ist, da die Missionen aufgrund falscher Angaben (Adresse seit knapp 10 Jahren
nicht mehr vorhanden) hier das falsche Wort ist.

Was mir ganz besonders aufgefallen ist das BeMy Eye selbst ausbezahltes Geld wieder zurückverlangt.
Ich habe hier mal einen Screenshot beigefügt erst werden 25€ gutgeschrieben und dann nach ein paar Tagen wieder
gestrichen kurz vor der Auszahlung. Ich frage mich ernsthaft was das soll mit der Begründung: "Arbeiten Sie
an Ihrer Ernsthaftigkeit wir können nur Visitenkarten als Beweise des Interaktionstests akzeptieren". Vor ein paar Tagen
waren die Beweise noch ausreichend??

Nachdem ich nun mehrere Stunden für nichts gearbeitet habe und 50€ fehlen (wobei 25€ erst bezahlt und nach ein paar Tagen
wieder gestrichen wurde) werde ich die App erstmal beiseite legen.

Von anderen hörte ich das diese komplett verarscht wurden nachdem die Adresse in der APP hinterlegt wurde
und es Mahnungen seitens BeMyEye gab für irgendwelchen Blödsinn.

https://www.directupload.net/file/d/553 ... qy_png.htm
https://www.directupload.net/file/d/553 ... 4n_png.htm


Bild
Bild
Was kam da jetzt raus? Mich würde vor allem die Antwort von BemyEye interessieren.

Bei den Tests hatte ich als Beweise Stempel, Visitenkarten und, wenn Restaurants beides nicht hatten, ne Unterschrift mit Telefonnummer genommen. Das hat BemyEye Ende Juli ausgereicht.

Ablehnen können sie zwar dann den Test, jedoch nicht im Nachhinein, wenn er schon bestätigt wurde. Das müsste explizit in den AGBs stehen, tut es aber nicht.

Was da nun bei rausgekommen ist? Die Antwort vom Support?!

Es gab keine Antwort

MysteryShopper
Fortgeschrittener
Beiträge: 66
Registriert: 05 Aug 2019, 18:33

Re: BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von MysteryShopper » 11 Aug 2019, 17:29

cwolfmail hat geschrieben:
11 Aug 2019, 15:44
MysteryShopper hat geschrieben:
11 Aug 2019, 14:50
cwolfmail hat geschrieben:
09 Aug 2019, 23:56
Hallo an alle Microjobber!

Ich bin komplett neu auf die APP gestoßen und möchte nun auch mal meine Erfahrung zu den Aufträgen
sowie der Firma an sich weitergeben.

Zunächst einmal macht das Unternehmen mit Adresse in England einen ziemlich "komischen" Eindruck.

Insgesamt habe ich nun als kompletter Anfänger 4 Missionen durchgeführt wobei teilweise durchführen
etwas falsch ausgedrückt ist, da die Missionen aufgrund falscher Angaben (Adresse seit knapp 10 Jahren
nicht mehr vorhanden) hier das falsche Wort ist.

Was mir ganz besonders aufgefallen ist das BeMy Eye selbst ausbezahltes Geld wieder zurückverlangt.
Ich habe hier mal einen Screenshot beigefügt erst werden 25€ gutgeschrieben und dann nach ein paar Tagen wieder
gestrichen kurz vor der Auszahlung. Ich frage mich ernsthaft was das soll mit der Begründung: "Arbeiten Sie
an Ihrer Ernsthaftigkeit wir können nur Visitenkarten als Beweise des Interaktionstests akzeptieren". Vor ein paar Tagen
waren die Beweise noch ausreichend??

Nachdem ich nun mehrere Stunden für nichts gearbeitet habe und 50€ fehlen (wobei 25€ erst bezahlt und nach ein paar Tagen
wieder gestrichen wurde) werde ich die App erstmal beiseite legen.

Von anderen hörte ich das diese komplett verarscht wurden nachdem die Adresse in der APP hinterlegt wurde
und es Mahnungen seitens BeMyEye gab für irgendwelchen Blödsinn.

https://www.directupload.net/file/d/553 ... qy_png.htm
https://www.directupload.net/file/d/553 ... 4n_png.htm


Bild
Bild
Was kam da jetzt raus? Mich würde vor allem die Antwort von BemyEye interessieren.

Bei den Tests hatte ich als Beweise Stempel, Visitenkarten und, wenn Restaurants beides nicht hatten, ne Unterschrift mit Telefonnummer genommen. Das hat BemyEye Ende Juli ausgereicht.

Ablehnen können sie zwar dann den Test, jedoch nicht im Nachhinein, wenn er schon bestätigt wurde. Das müsste explizit in den AGBs stehen, tut es aber nicht.

Was da nun bei rausgekommen ist? Die Antwort vom Support?!

Es gab keine Antwort
Die Schritte sind doch immer die selben: Schreib ihnen, dass du das Geld zurückforderst, da der Test ordnungsgemäß durchgeführt, kontrolliert und bestätigt wurde. Setze dabei ne Frist von 7 Tagen. Bis dahin soll das Geld spätestens wieder auf dem Konto gutgeschrieben sein.
Sollte bis zur Frist nichts passieren, berufst du dich ein zweites Mal auf diese Email.
Beim dritten Mal forderst du neben den 50€ noch 2,50€ Mahngebühren ein und schreibst dazu, dass wenn diese nicht in einer bestimmten Frist (7 Tage) auf dem Konto gutgeschrieben sind du ein Mahnverfahren einleitest.
Der letzte Schritt ist dann das Mahnverfahren. Das kannst du kostenlos online stellen.

Man muss sein Geld nur wollen ;)
Heute ist nicht aller Tage, ich shoppe weiter, keine Frage!

Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Re: BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von mobilfoto » 12 Aug 2019, 08:53

cwolfmail hat geschrieben:
09 Aug 2019, 23:56
Zunächst einmal macht das Unternehmen mit Adresse in England einen ziemlich "komischen" Eindruck.
Wenn der für uns relevante Sitz in England wäre, wäre die Angabe einer korrekten englischen Adresse richtig und angemessen. Ich weiß, dass BeMyEye gerne vom globalen Feldzug spricht und dass man sich den gut klingenden Standort London hierfür ausgesucht hat.
Ich glaube aber nicht, dass BeMyEye für das Deutschlandgeschäft seinen Sitz in England hat.

Denn in Würselen bei Aachen in NRW gibt es die BeMyEye DE GmbH.
Die formelle korrekte Anschrift lautet:
BeMyEye DE GmbH
Schumannstraße 12
52146 Würselen
Die GmbH ist eingetragen im Handeslregister Aachen HRB 19188.
Die Telefonnummer ist angegeben mit 02405-8960360. Wer mit dem schriftlichen Supportweg nicht weiterkommt, könnte es ggf. dort mal telefonisch versuchen.

Etwas anders sieht die Sache übrigens aus, wenn man sich BeMyEye als deutscher Firmenkunde und potentieller Auftraggeber nähert.
Da wird man dann auf eine Adresse in Frankfurt verwiesen, nämlich auf einen Co-Working-Space. Augenscheinlich hat sich BeMyEye dort einen Schreibtisch gemietet:
BeMyEye DE GmbH
We Work Goetheplatz C/O: BeMyEye
Neue Rothofstraße 13-19
60313 Frankfurt am Main

Unter`m Strich bleibt bei mir der Eindruck, dass BeMye nicht um Transparenz bemüht ist. Aus einer grundsätzlichen Erwägung heraus sollte man von solch einem Anbieter die Finger lassen.
Zuletzt geändert von mobilfoto am 14 Aug 2019, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

cwolfmail
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 09 Aug 2019, 16:24

Re: BeMyEye fordert selbst bezahltes Geld zurück

Beitrag von cwolfmail » 14 Aug 2019, 17:54

Hallo!

Da kam tatsächlich ne Antwort von denen zurück....... :lol:
Neo (BeMyEye Support)
14. Aug., 15:29 CEST

Wir haben das Recht, Zahlungen zu überprüfen und zu stornieren.

https://www.bemyeye.com/de-terms-and-privacy?lang=de
Kapitel 3,2,3

Antworten