Wieviel User hat Streetspotr wirklich?

Platz für Anregungen und Ideen
Antworten
Benutzeravatar
mobilfoto
Forum Elite
Beiträge: 2095
Registriert: 06 Aug 2016, 17:29

Wieviel User hat Streetspotr wirklich?

Beitrag von mobilfoto » 12 Aug 2019, 10:21

Hallo zusammen,

wir alle kennen die Angaben von Streetspotr über die eigenen Userzahlen. Mal sind es 300.000, mal 500.000 oder noch mehr, je nach Quelle und Interviewpartner. Klar, Klappern gehört zum Handwerk - und je mehr User man dem potentiellen Auftraggeber darstellen kann, desto besser natürlich für die Auftragsvergabe.
Ich selbst und jeder, mit dem ich bisher gesprochen habe, hat angesichts dieser Zahlen allerdings Zweifel. Das Gefühl sagt, die Zahlen könnten übertrieben sein.

Mich interessiert ein Blick hinter die Kulissen. Wieviel User hat Streetspotr wirklich? Und damit meine ich nicht die Anzahl der App-Downloads. Und ich meine nicht die User, die sich irgendwann mal registriert haben. Sondern ich meine die User, die einem potentiellen Auftraggeber als Crowd tatsächlich während einer Kampagne zur Verfügung stehen.

In diesem Thread will ich einige Informationen sammeln.

Man könnte zunächst auf die Pro-Spot´er abstellen. Die User haben im internen Forum gefragt und Streetspotr hat geantwortet. Laut eigener Angabe von Streetspotr gibt es laufend ca. 900 Spotr, die im Pro-Status sind. Das sind diejenigen, die mindestens einen Auftrag pro Monat erledigen. Bei weniger verliert man den Pro-Status, eine zumindest sporadische Teilnahme ist also dafür Voraussetzung. Die Hürden zum Erlangen des Pro-Status sind nicht sehr hoch, denn der Pro-Status soll nur die unerfahrenen Gelegenheits-User von den wichtigen Aufträgen abhalten, damit diese wichtigen Aufträge schnell und ohne viel Rewviewaufwand von der Gruppe der Stamm-User erledigt werden.
Gleichzeitig kann man die Zuteilung des Pro-Status nicht ablehnen. Wer also mindestens einen Auftrag pro Monat erledigt und einigermaßen regelmäßig in die App schaut (erkennbar eine der grundlegendsten Voraussetzungen, um Aufträge zu erledigen), wird automatisch Pro-Spotr. Die Zahl wird naturgemäß auf- und abschwanken, ist aber ein sehr guter Mittelwert.

Bild

Zusätzlich könnte man anschauen, was Streetspotr (und der Marktschreier ehemals ShopScout aka POSPulse) für die Gewerbekundschaft veröffentlichen. Mittlerweile läuft es so, dass Streetspotr über die App kostenlos Umfragedaten von Usern einsammelt und POSPulse daraus Case Studies baut, die dann im Vertrieb mit den Kunden genutzt werden.

Ende Juni gab es eine Woche lang in der Streetspotr-App die Umfrage "Wassersprudler". Man wurde zu seinen Trinkgewohnheiten befragt und ob man einen Wassersprudler besitzt.
Aus den Ergebnissen hat das Team eine "Studie" erstellt. Ich setze das Wort in Anführungszeichen, weil sich jeder Professor meiner Uni die Haare raufen würde angesichts der unwissenschaftlichen Vorgehensweise, eine seriöse Studie erlebe ich anders. ;)

Was uns unter der obigen Fragestellung interessiert, ist die Teilnehmerzahl.
POSPulse gibt diese mit 1.378 Teilnehmern an. Wir nehmen mal an, das stimmt.

An der Umfrage konnte jeder teilnehmen, ein Pro-Status war dafür nicht erforderlich.

Schauen wir uns noch weitere 10 Umfragen an, aus denen POSPulse dann "Studien" erzeugt hat und schauen wir jeweils nach der Teilnehmerzahl:
* Studie "Beauty Produkte in Apotheken" - 1.492 Teilnehmer
* Studie "To Go- Produkte" - 1.179 Teilnehmer
* Studie "Naturkosmetik" - 800 Teilnehmer
* Studie "Brot und Backwaren" - 87 Teilnehmer
* Studie "Lebensmittelampel" - 953 Teilnehmer
* Studie "Fashion" - 1.111 Teilnehmer
* Studie "Back to School" - 839 Teilnehmer
* Studie "Sonnenschutz" - 992 Teilnehmer
* Studie "Lieferdienste" - 1.226 Teilnehmer
* Studie "Haarfärbemittel" - 965 Teilnehmer

In den 10 Umfragen haben durchschnittlich 965 Spotr pro Umfrage teilgenommen.

Sind die 1.378 User, von denen 904 im Pro-Status sind, ein weiterer guter Indikator für die Userzahl? Ich glaube ja. Die Teilnahme an Umfrage ist traditionell niedrigschwellig. Da nimmt jeder gerne mal eben teil. Es werden zB auch diejenigen User teilgenommen haben, die sich die App gerade erst installiert haben. Zu den 904 Pro-Spottern kommen also durchschnittlich noch ca. 60 Spotr hinzu, die in jener Woche der Umfrage in die App geschaut haben.

FAZIT:
Für die Erledigung von Kundenaufträgen stehen einem Auftraggaber als aktive Crowd nach meiner Einschätzung auf der obigen Basis ca. 950 User zur Verfügung.
Umgangsprachlich würde ich formulieren, dass Streetspotr laufend ca. 1.400 User hat, von denen sich ca. 900 regelmäßig im Pro-Status befinden.
Ich fordere: Kein Auftrag unter 5 €!

Benutzeravatar
Sascha
Ehrenmitglied
Beiträge: 1147
Registriert: 27 Jul 2016, 14:40

Re: Wieviel User hat Streetspotr wirklich?

Beitrag von Sascha » 15 Aug 2019, 15:10

Ist das richtig, dass an der Studie "Brot und Backwaren" nur 87 Spotr teilgenommen haben? Das scheint mir im Vergleich zu den anderen Umfragen relativ gering.

Walther
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: 31 Okt 2018, 10:27

Re: Wieviel User hat Streetspotr wirklich?

Beitrag von Walther » 06 Nov 2019, 17:52

Als ich letztes Jahr angefangen habe, habe ich mir die gleiche Frage gestellt,d a ich in dem sogenannten Ranking schnell aufgestiegen bin. Seitdem habe ich etwas über 200 bezahlte und unbezahlte Spots erledigt. Im Ranking bin ich zwischen 600 und 700, glaube das fing bei ca. 40000 an. Bis Platz 1000 ging es auch relativ flott, seitdem befinde ich mich wohl eher bei den Aktiven und es wird zäher.

Benutzeravatar
Chris S.
Forum Elite
Beiträge: 628
Registriert: 14 Apr 2017, 07:09

Re: Wieviel User hat Streetspotr wirklich?

Beitrag von Chris S. » 07 Nov 2019, 14:24

Walther hat geschrieben:
06 Nov 2019, 17:52
Als ich letztes Jahr angefangen habe, habe ich mir die gleiche Frage gestellt,d a ich in dem sogenannten Ranking schnell aufgestiegen bin. Seitdem habe ich etwas über 200 bezahlte und unbezahlte Spots erledigt. Im Ranking bin ich zwischen 600 und 700, glaube das fing bei ca. 40000 an. Bis Platz 1000 ging es auch relativ flott, seitdem befinde ich mich wohl eher bei den Aktiven und es wird zäher.
Das passt auch mit den von Mobilfoto ermittelten Angaben überein.

Antworten